Glauben leben von Zuhause

Heute ist der erste Sonntag ohne Gottesdienste. Für alle Gemeinden eine eigenartige und bedrückende Situation. Deswegen hier einige Tipps und Anregungen, wie wir als Christ*innen in Gebet und gemeinsamer Feier zuhause verbunden sein können.

PS: Auch wenn die Pfarrämter aufgrund des Kontaktverbotes zusehends geschlossen bleiben müssen, sind wir telefonisch für Sie da - ganz besonders in herausfordernden Zeiten der Isolation. Rufen Sie uns an, wenn Ihnen danach ist.

Gemeinsames Wort der Kirchen zur aktuellen Situation:

Liturgie zu einer häuslichen Abendandacht jeden Tag um 19 Uhr:
Diese Andacht ist ein Vorschlag für eine gemeinsame Andacht von Zuhause. An dieser Aktion "Licht der Hoffnung" nehmen schon hunderte Gemeinden teil.

Gedanken zur Tageslosung via Whatsapp:
Pfarrerin Lilli Göring aus Simmershofen verschickt über Whatsapp oder E-Mail Gedanken zur Tageslosung. Bei Interesse einfach Ihre Handynummer oder Mailadresse an pfarramt.simmershofen@elkb.de schicken.

Gottesdienste und Andachten im Internet:

Viele weitere Angebote sind gesammelt unter https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Auch der Landesbischof stellt regelmäßig geistliche Impulse online. Sie können dem Kanal "bayern evangelisch" auf Youtube folgen.

Kirche mit Kindern von Zuhause:

Sonntagsblatt:
Die beiden bayerischen Sonntagsblätter versorgen Sie im Internet und als Zeitung mit Andachten, Infos und Anregungen:
Rothenburger Sonntagsblatt: http://evangelisches-sonntagsblatt.de/
Münchner Sonntagsblatt: https://www.sonntagsblatt.de/