Ostergruß für Gemeinde und Dekanat Uffenheim

Ostern steht wie kein anderes Ereignis für einen radikalen Perspektivwechsel.

Da wird ein Stein weggerollt, damit neues Leben einziehen kann. Da werden die Leichentücher abgelegt, damit bunte Lebenskleider übergestreift werden können. Da verwandelt sich Todesstille in die hoffnungsgebende Botschaft der Engel, dass nichts so bleiben muss wie bisher. Da ist der Weg frei nach draußen, damit das Leben anders weitergegangen werden kann. Da begegnet den Bewegungslosen, Leblosen und Angstgetriebenen der Lebendige, der auch ihr Leben kraftvoll und leidenschaftlich verändern kann. Da kommt etwas in Bewegung, vielleicht langsam, zögerlich und im Verborgenen, bei den Frauen und den Jüngern – aber doch hoffnungsvoll!