Diakonie verwirklicht Tagespflege in Uffenheim

Grundriss Tagespflege
Bildrechte: Rupsch

Neustadt/Aisch - Uffenheim | Uffenheim bekommt eine Diakonie-Tagespflege mit zwölf Plätzen. Hierzu werden Räumlichkeiten in der „Alten Brauerei“ in der Ringstraße 25 langfristig angemietet. Vorstand und Verwaltungsrat des Diakonischen Werkes Uffenheim e. V.  haben die Maßnahme bei ihrer Sitzung am 29. Oktober 2020 beschlossen. Das gemeinsame Diakonische Werk der evangelischen Landkreisdekanate Bad Windsheim, Markt Einersheim, Neustadt/Aisch und Uffenheim unterstützt das Vorhaben.

„Geplant ist die Eröffnung der Tagespflege noch vor Ende 2021“, freut sich Dekan Uwe Rasp. Die Räume befinden sich in direkter Nachbarschaft zu einer Seniorenwohnanlage. Auch die Nähe zur Altstadt ist von Vorteil. „Gemeinsam mit der Uffenheimer Tagespflege verwaltet das Diakonische Werk dann die beiden Einrichtungen in Diespeck und Bad Windsheim. Menschen, die in der Region ihr Leben verbracht haben, können durch unsere Tagespflege-Häuser in ihrer vertrauten Umgebung bleiben“, ergänzt Geschäftsführer Diakon Frank Larsen. Am Bauvorhaben sind Sebastian Kulig als Eigentümer der Immobilie und das in Uffenheim ansässige Architekturbüro Rupsch beteiligt. Der Umbau soll zügig 2020 beginnen.

Die Betreuung in der Tagespflege ist für Senioren eine gute Möglichkeit, unter Menschen zu kommen und gemeinsam den Tag zu verbringen.
Die Angebote sind vielfältig und richten sich nach den Interessen der Gäste. Für pflegende Angehörige bedeutet die Tagespflege eine spürbare Entlastung. Während dieser Zeit können sie ihrer Arbeit nachgehen oder den Tag für sich nutzen. Ein Fahrdienst holt die Gäste morgens zu Hause ab und bringt sie am späten Nachmittag wieder zurück. Es können einzelne Tage oder auch die ganze Woche gebucht werden. Die Pflegeversicherung übernimmt für Personen mit Pflegegradeinstufung einen Teil der Kosten.