Gedanken zum Ostermontag

Am Tag nach Ostern finden vielerorts Emmausgänge statt in Erinnerung an die Jünger, die auf dem Weg nach Emmaus erlebt haben, wie Jesus mitten bei ihnen war, als sie von ihrem Glauben erzählten. Und das ist Kirche bis heute: eine Weggemeinschaft, in der Jesus immer lebendig und kraftvoll gegenwärtig ist, wenn wir gemeinsam singen, beten, Abendmahl feiern, christliche Werte sichtbar machen oder füreinander da sind - an schönen oder schweren Tagen. Wo zwei oder drei in Gottes Namen zusammen sind, da ist er mitten bei uns. Und da ist auch möglich, dass eine Bewegung hin zu einer friedlicheren Welt von uns ausgeht, wenn wir als Christinnen und Christen für den Frieden beten und einstehen.